Wilson, Erasmus William James

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Biographische Angaben

(¤ 1809, † 1884), wurde in London geboren, studierte in London und Aberdeen. Wilson wurde als Chirurg und Philanthropist, Anatom, Physiologe und Dermatologe bekannt. Er lehrte und arbeitete am "University College des Middlesex Hospital", sowie als Dermatologe am "Royal College of Surgeons" in London. Wilson war der prominenteste Britische Dermatologe seiner Zeit. Er verbesserte wesentlich die Klassifikation von Willan, und beschrieb erstmals den Lichen ruber planus sowie den N. araneus. Weitere klinische Beschreibungen und Erstbenennungen waren Scrofuloderma und Xeroderma. Wilson gründete die Zeitschrift "Journal of Cutaneous Medicine" und war einige Zeit Herausgeber der Zeitschrift "Lancet". Wilson bildete ein großes Vermögen durch seine erfolgreiche Praxis und durch geschickte Investitionen. Weniger weitsichtig waren seine Erkenntnisse zu anderen modernen Errungenschaften, dokumentiert durch seine 1878 getätigte Aussage: "Mit der Weltausstellung von Paris wird auch die Geschichte des elektrischen Lichts enden, und man wird nichts mehr davon hören". 1881 wurde er durch Queen Victoria geadelt.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Wilson E (1851) Diseases of the skin. Churchill

Weiterführende Artikel (1)

Willan, Robert;

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014