Virusexantheme (Übersicht) B09

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

virales Exanthem; Virusexanthem

Definition

Durch Viren direkt (infektiöse Exantheme) oder indirekt (parainfektiöse Exantheme) induzierte, generalisierte Ausschläge unterschiedlicher klinischer Symptomatik und Morphologie. Die Klinik der infektiösen Virusexantheme ist Ausdruck eines definierten Erregers (z.B. Varizellen, Masern u.a.). Die Klinik parainfektiöser Virusexantheme (z.B. Gianotti-Crosti-Syndrom; unilaterales laterothorakales Exanthem; postherpetisches Erythema exsudativum multiforme) kann durch unterschiedliche Erreger hervorgerufen werden. Die klinischen Erscheinungen sind sehr unterschiedlicher Art. Sie können i.A. durch unterschiedliche Erreger ausgelöst werden. Beispielsweise sind beim Gianotti-Crosti-Syndrom 13 unterschiedliche Virusarten bekannt.

Erreger

Die häufigsten Erreger viraler Exantheme sind:

Einteilung

Die vorliegende tabellarische Auflistung enthält nur die häufigsten Virusexantheme sowie einige generalisierte Erkrankungen, die differenzialdiagnostisch wichtig sind.

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017