Unterlippenfistel und -zyste, kongenitale Q38.0

Zuletzt aktualisiert am: 02.10.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Kongenitale Unterlippenfisteln; Laterale Unterlippenfisteln; Lippenfisteln; Mediale Unterlippenfisteln

Definition

Seltene, angeborene oder sich im frühen Erwachsenenalter manifestierende, gelegentlich vererbte, branchiogene Malformation. S.u. Zysten und Fisteln, branchiogene.

Klinisches Bild

Symmetrische, punktförmige Fistelöffnungen, meist paramedian an der Unterlippe. Die Gänge enden nach etwa 1 cm blind. Entleerung eines schleimigen Sekretes auf Druck. In der Umgebung der Fisteln besteht ein feiner Wulst. Der Befund ist häufig mit Velumspalte und Zahnunterzahl kombiniert.

Therapie

Exzision der Fistel.

Hinweis(e)

In wenigen Einzelfällen liegt eine autosomal-dominante Vererbung zugrunde (Van der Woude-Syndrom; OMIM 119300). 

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 02.10.2019