TWISTI-Gen

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Transcription factor Twist; TWIST

Definition

Das TWISTI1 Gen, das auf Chromosom 7p21.1 lokalisiert ist, kodiert für ein Protein, das als Transkriptionfaktor die Aktivitäten verschiedener Gene kontrolliert. TWISTI-Protein ist Mitglied einer großen Gruppe von Transkripionsfaktoren die als „basic helix-loop-helix“-Faktoren, auch als „bHLH“  bezeichnet, während  der Embryogenese für die Entwicklung zahlreicher Organe zuständig so auch in der Knochenentwicklung zuständig sind.

Weiterhin ist das Protein als Onkogen bekannt, da es bei verschiedenen Tumoren, so beim Neuroblastom, hochreguliert ist. In normalen Lymphozyten ist TWISTI nicht vorhanden, jedoch kann es in Sézary-Zellen massiv nachgewiesen werden (Mutationen im TWISTI- Gen sind beim Sézary-Syndrom nachgewiesen).Twist induziert die Expression von DNM3 und DNM3os. DNM3 enthält den miR-199a2/214, der beim Sézary-Syndrom den überwiegenden Anteil der aberrant exprimierten Mikro-RNAs darstellt. Twist könnte über diese Hochregulation eine entscheidende  Rolle in der Pathogenese des Sézary-Syndroms darstellen.      

Twist wird durch zahlreiche Aktivatoren hochreguliert so durch den „activator of transcription 3“ (STAT3) und die „mitogen-activated protein kinase“ (RAS). Das aktivierte TWIST-Gen reguliert N-Cadherin hoch und supprimiert E-Cadherin, die Schlüsselfunktionen der EMT (= “epithelial-mesenchymal transition” ein Vorgang bei dem Epithelzellen ihre Zellpolarität und ihre Zell-Zell-Adhäsion verlieren und  migratorische und invasive Eigenschaften zurückgewinnen) darstellen. Weiterhin spielt Twist eine wichtige Rolle bei versch. physiologischen Prozessen,die bei einer Metastasierung involviert sind, so bei der Angiogenese und Extravasation. Twist verhindert Apoptose bei Tumorzellen und scheint auch eine Rolle bei der Resistenzentwicklung von Tumoren gegen Chemotherapeutika zu sein

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Howard TD et al. (1997) "Mutations in TWIST, a basic helix-loop-helix transcription factor, in Saethre-Chotzen syndrome". Nature Genetics 15: 36–41.
  2. Martin TA et al. (2005) "Expression of the transcription factors snail, slug, and twist and their clinical significance in human breast cancer". Annals of Surgical Oncology 12: 488–496.
  3. Nicolay JP et al. (2016) Das Sézary-Syndrom: von ungelösten Fragen zu neuen Therapieansätzen. JDDG 14: 256-265.  

Verweisende Artikel (1)

Sézary-Syndrom;

Weiterführende Artikel (6)

Angiogenese; Apoptose; Cadherine; Onkogene; RAS; STAT;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017