Tuberkulid, papulonekrotisches A18.4

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Papulonecrotic tuberculid; Papulonekrotisches Tuberkulid; Tuberculosis cutis papulonecrotica; Tuberkulide ulzeröse

Erstbeschreiber

Darier, 1896

Definition

Chronisch-rezidivierende, nekrotisierende und narbig abheilende Papeln bei hyperergischer Reaktionslage gegen Tuberkelantigene.

Ätiopathogenese

Diskutiert wird eine Arthus-Reaktion der kleinen Gefäße.

Manifestation

Vor allem bei weiblichen Jugendlichen und jüngeren Erwachsenen auftretend.

Lokalisation

Vor allem die Streckseiten von Armen und Beinen sowie die Gesäßregion sind befallen.

Klinisches Bild

Bis erbsgroße, blaurote, zentral erweichende und nekrotisierende Knötchen. Ausbildung varioliformer Narben oder seichter Ulzerationen (ulzeröse Tuberkulide) nach Abstoßung des zentralen Schorfes.

Labor

Hochgradige Tuberkulin-Empfindlichkeit.

Histologie

Nekrose mit tuberkuloiden Strukturen in der Umgebung von thrombotisch verschlossenen Gefäßen.

Therapie

Tuberkulostatische Behandlung bei Nachweis einer Tuberkulose.

Verlauf/Prognose

Chronisch-rezidivierender Verlauf über Jahre.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Darier J (1896) Des tuberculides cutanèes. Ann Derm Syph 7: 1431-1436
  2. Pramatarow K et al. (1991) Papulonekrotisches Tuberkulid-Fallbericht. Z Hautkr 67: 62-64
  3. Thappa DM et al. (2003) Tuberculid in a child: transformation from papulonecrotic to lichen scrofulosorum. Pediatr Dermatol 20: 91-93

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017