Trichuriasis B79.x

Zuletzt aktualisiert am: 18.11.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Wurminfektion des Menschen mit Trichuris trichiura, dem Peitschenwurm.

Erreger

Die Würmer sind 3-5cm lang. Die im Duckdarm lebenden weiblichen Würmer sondern pro Tag Tausende von Eiern ab, die mit dem Stuhl ausgeschieden werden.  

Ätiopathogenese

Orale Aufnahme der Wurmeier.

Klinisches Bild

Diarrhoen, Bauchschmerzen, Anämie, perianaler Juckreiz. Seltener ist eine Urtikaria.

Labor

Eosinophilie (19–15%).

Diagnose

Mikroskopische Stuhluntersuchung; koloskopisch höhere Nachweisquote.  

Interne Therapie

Mebendazol (z.B. Vermox Filmtbl.) 3mal/Tag 200 mg für 3 Tage oder Albendazol (z.B. Eskazole Filmtbl.) 400 mg/Tag über 3 Tage.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Jha AK et al. (2017) Clinical correlates of trichuriasis diagnosed at colonoscopy. Indian J Gastroenterol 36: 420-423.

Verweisende Artikel (1)

Angiostrongyliasis costaricensis;

Weiterführende Artikel (4)

Albendazol; Mebendazol; Pruritus; Wurminfektionen;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 18.11.2019