Trichophyton-rubrum-Komplex

Zuletzt aktualisiert am: 19.06.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Dermatophyten-Komplex, deren  Spezies und Varietäten weltweit die häufigsten Erreger von Dermatomykosen sind, so v.a. der Tinea pedis, der Tinea corporis und der Onychomykose (Tinea unguium).

Zu dem Trichophyton-rubrum-Komplex gehörten nach der ursprünglichen Definition folgende Spezies und  Varietäten, wobei die Pleomorphie und kulturelle Variabilität der Dermatophyten ihre Identifizierung schwierig machen.

  • Trichphyton glabrum
  • Trichphyton circonvolutum
  • Trichophyton fischeri
  • Trichphyton fluviomuniense
  • Trichophyton gourvili
  • Trichophyton kanei
  • Trichophyton kuryangei
  • Trichophyton megnini
  • Trichophyton pedis
  • Trichophyton raubitschekii
  • Trichophyton rodhaini
  • Trichophyton rubrum var. nigricans
  • Trichophyton soudanenese
  • Trichophyton violceum var. indicum
  • Trichophyton yaoundei

Manifestation

Auf Grund molekulare Daten erfolgte eine Reklassifizierung des Trichophyton-rubrum-Komplex (Gräser Y et al. 2000). Hierbei zeigte sich, dass sich diese nomenklatorisch unterschiedlichen Dermatophyten molekulargenetisch allein 2 Stämmen zuzuordnen sind:

Stamm1: Trichophyton violaceum

Stamm2: Trichophyton rubrum

 

Zu Stamm 1 Trichophyton violaceum gehören folgende Dermatophyten bzw. sind identisch und somit als Synonyme anzusehen:

  • Trichphyton glabrum
  • Trichophyton gourvili
  • Trichophyton kuryangei
  • Trichophyton soudanenese (evtl. eigene Art)
  • Trichophyton violceum var. indicum
  • Trichophyton yaoundei

Zu Stamm 2 Trichophyton rubrum gehören folgende Dermatophyten bzw. sind identisch und somit als Synonyme anzusehen:

  • Trichophyton fischeri
  • Trichphyton fluviomuniense
  • Trichophyton kanei
  • Trichophyton kuryangei
  • Trichophyton megnini
  • Trichophyton pedis
  • Trichophyton raubitschekii
  • Trichophyton rodhaini
  • Trichophyton rubrum var. nigricans

Hinweis(e)

Die klinischen Erscheinungsbilder der Stämme 1 und 2 zeigen deutliche Unterschiede. Trichophyton violaceum/Stamm1 verursacht v.a. Tinea capitis (Endothrix-Infektion) insbes. in Afrika. Trichophyton rubrum/Stamm 2 ist weltweit der häufigste Verursacher der Tinea pedis, Tinea corporis und der Tinea unguium. Er ist obligat anthrophil und wird nahezu ausschließlich von Mensch zu Mensch übertragen. Infektionen von Tieren sind nur selten beschrieben.  

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Gräser Y et al. (2000) Molecular taxonomy of the trichophyton rubrum complex. J Clin Microbiol 38: 3329-3336.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 19.06.2018