Trichophytie, tiefe generalisierte B35.8

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Maladie dermatophytique (Hadida et Schousboe)

Erstbeschreiber

Hadida et al., 1953

Definition

Sehr seltene, sich von Haut und Unterhaut, Lymphknoten und inneren Organen ausbreitende Dermatophyten-Infektionen.

Ätiopathogenese

Dermatophyteninfektion, vor allem durch Trichophyton schönleinii, T. verrucosum oder T. violaceum bei zugrunde liegender Abwehrstörung.

Klinisches Bild

Zunächst oberflächliche Tinea an Kopf oder Stamm. Nach Jahren Entstehung subkutaner, abszedierender Knoten und einer Lymphadenitis. Befall von Knochen, inneren Organen und zentralem Nervensystem ist möglich.

Histologie

Therapie

Konsequente antimykotische Systemtherapie mit Imidazol-Derivaten (z.B. Itraconazol 2-3mal/Tag 100 mg p.o.).

Verlauf/Prognose

Häufig letal verlaufend.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Hadida E, Schousboe A (1957) Generalized trichophytosis with subcutaneous and ganglionic localisation caused by Trichophyton faviforme. Bull Soc Fr Dermatol Syphiligr 39: 388-391
  2. Hadida E, Marill FG, Streit R, Schousboe A (1953) Generalized favus with dermo-hypodermic and lymph node localizations. Bull Soc Fr Dermatol Syphiligr 60: 279-281

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017