Trichoklasie L67.83

Zuletzt aktualisiert am: 15.03.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Haarbruch; Haarbrüchigkeit; Trichoklasis

Definition

Glattes, queres oder schräges Brechen der Haare. Zuordnung zu Trichoptilosis, Trichorrhexis nodosa oder Bambus-Haaren. Mischformen sind möglich. Ausschluss einer Trichothiodystrophie durch Polarisationsmikroskopie und Untersuchung des Schwefel- und Zystingehaltes von Haaren und Nägeln.

Ätiopathogenese

Mechanische und/oder chemische Schädigung. Auch idiopathische Genese (Jacksoen-Sabouraud) ist möglich (seltenes Vorkommen).

Klinisches Bild

Haare brechen in kreisrunden oder ovaleen bezirken knapp oberhalb der Follikel ab. Stümpfe fallen nicht aus. Schubweiser Verlauf.  

Therapie

Bei exogener Verursachung Meidung der auslösenden haarkosmetischen Maßnahmen. Eingreifende haarkosmetische Maßnahmen vermeiden. Einfetten z.B. mit Olivenöl, Verwendung milder Shampoos (z.B. Ducray extra mild, Anatel).

Verweisende Artikel (3)

Haarbruch; Trichorrhexis; Trichorrhexis nodosa;

Weiterführende Artikel (3)

Bambus-Haare; Trichoptilosis; Trichorrhexis nodosa;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.03.2019