Trichobezoar

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Unverdauliches Haarknäuel im Magen durch Trichophagie. Trichobezoare sind ein Ball aus verschluckten, unverdaulichen Materialien wie Haaren, der als Trichobezoar physiologischerweise im Magen von Raubvögeln oder Katzen nach dem Verschlingen von Beutetieren gebildet wird. Beim Menschen können sie sich als Folge einer Trichophagie bis in das Duodenum hinein entwickeln. Die Hautsymptomatik ist meist durch eine umschriebene Alopezie (Trichotillomanie) gekennzeichnet. 

Klinische Folgen sind rezidivierende Koliken ("Rapunzel-Syndrom"), in seltenen Fällen Magen-Darm-Perforationen.

Ausgedehnte Trichobezoare müssen operativ entfernt werden.

Hinweis(e)

Die Namensgebung "Bezoar" leitet sich aus dem Arabischen ab, von "bazahr".

Verweisende Artikel (2)

Trichophagie; Trichotillomanie;

Weiterführende Artikel (3)

Alopezie (Übersicht); Trichophagie; Trichotillomanie;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017