Transdifferenzierung

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Bezeichnet die Änderung des Phänotyps der Zellen ohne proliferative Aktivität. Ein Beispiel für diesen Vorgang finden sich bei der kutanen Calciphylaxie (Umwandlung von glatten Muskelzellen in Osteoklasten; hierbei ist Phosphat ein wesentlicher Promotor). Dieser Vorgang kann durch pH-Wert-Änderungen zum Basischen, durch osteotropische Hormone und sklettale Morphogene sowie Inhibitoren der passiven Gewebemineralisierung gesteuert werden. Hierbei ändert sich die Genexpression der Zellen dramatisch. Viele Gene werden abgeschaltet (etwa durch DNA-Methylierung), andere hingegen hochreguliert (um etwa eine Muskelzelle in einen Osteoklasten/Osteoblasten zu transferieren, müssen der Zelle vollkommen andere Proteine zur Verfügung stehen).

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Wollina U (2010) Kutane Kalziphylaxie. Hautarzt 61:1063-1072

Weiterführende Artikel (1)

Calciphylaxie;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014