Tinea incognita B35.8

Zuletzt aktualisiert am: 03.04.2020

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Klinisch asymptomatisch verlaufende Dermatomykose (s.u. Tinea). Wahrscheinlich ist die Tinea incognito die häufigste klinische Manifestation der Tinea corporis dar.  

Klinisches Bild

Diskrete, meist hautfarbene, peripher durch zarte Schuppen gekennzeichnete Hautveränderungen. Die für die Tinea corporis typische scharf markierte Berandung fehlt. Der sich immer wieder einstellende Juckreiz wird meist mit einem Glukokortikoidexternum behandelt. Häufig Zufallsbefund.  

 

Therapie

S.u. Tinea.

Hinweis(e)

Die Frage nach Vorbehandlung insbesondere nach einem Glukokortikoidexternum wird von vielen Patienten gerne negiert. 

Weiterführende Artikel (1)

Tinea (Übersicht);

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 03.04.2020