Tilesius, Wilhelm Gottlieb

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Biographische Angaben

(¤ 17.7.1769, † 17.5.1857) Geboren am 17.7.1769 in Mühlhausen (Thüringen) als Sohn des Kaufmanns Adolph Gottfried. Tilesius erfuhr seine schulische Ausbildung von seinen Eltern zu Hause. Später ging er auf das örtliche Gymnasium, das heute noch seinen Namen trägt. Sein Cousin mütterlicherseits war der 20 Jahre jüngere Carl Gustav Carus. 1790 Beginn des Studiums der Medizin (und der Naturwissenschaften in Leipzig), das er 1795 abschließen konnte. Es folgten eine 5-jährige Ausbildung in der Pathologie. 1797 Promotion zum „Magister atrium et Doctor Philosophiae“. Intensiv beschäftigte er sich in den folgenden Jahren mit der bildlichen Darstellung von Hauterkrankungen und deren Systematik. Allgemein bekannt ist seine Darstellung vom sog. „Stachelschweinmann“. Eine höhere akademische Position bekleidete er trotz zahlreicher Publikationen nie.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. De Bersaques, J (2011) Wilhelm Gottlieb Tilesius - ein vergessener Dermatologe. JGGG 7: 563 - 570

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014