Tenofovir

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Virustatikum (Nukleotid-Analogon). Nukleotidaler Hemmer der Reversen Transkriptase von HIV.

Halbwertzeit

12-18 Std.

Indikation

Antiretrovirale Kombinationstherapie zur Behandlung der HIV-1-Infektion bei therapienaiven- oder vorbehandelten Patienten.

Schwangerschaft/Stillzeit

In der Schwangerschaft strenge Indikationsstellung (ungenügende Datenlage), in der Stillzeit kontraindiziert (Präparat geht in die Muttermilch über sowie ungenügende Datenlage).

Dosierung und Art der Anwendung

Erwachsene /Jugendliche > 18 J.: 1mal/Tag 1 Tbl. p.o. zu einer Mahlzeit. Bei Schluckbeschwerden die Tablette in mindestens 100 ml Wasser, Orangen- oder Traubensaft aufgelöst einnehmen.

Unerwünschte Wirkungen

Sehr häufig leichte oder mäßige Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Blähungen).

Wechselwirkungen

Pharmaka deren aktive Sekretion in der Niere über Anionentransporter erfolgt (z.B. Cidofovir), Lopinavir/Ritonavir, Didanosin.

Kontraindikation

Pat. < 18 J., Überempfindlichkeit gegen Tenofovir oder andere Bestandteile des Präparates.

Präparate

Viread

Weiterführende Artikel (2)

HIV-Infektion; Virustatika;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014