Tenecteplase

Zuletzt aktualisiert am: 30.07.2016

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Tenecteplase gehört zur Gruppe der Fibrinolytika. Dabei es sich um eine rekombinante Variante bzw. Modifizierung des natürlichen t-PA, die durch drei Punktmutationen gekennzeichnet ist. Im Vergleich zur t-PA ist die Fibrinspezifität 14-mal höher. Zudem besitzt sie eine 80-mal höhere Resistenz gegen den Plasminogenaktivatorinhibitor 1.

Dosierung und Art der Anwendung

Bei einem Körpergewicht zwischen 60-69 kg: 35 mg, bei 70-79 kg: 40 mg, bei 80-89 kg: 45 mg, > 90 kg:050 mg als Bolus i.v.

Präparate

Metalyse®

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. HA Neumann (2014) Das Gerinnungssystem. ABW-Wissenschaftsverlag GmbH Berlin
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 30.07.2016