Talgdrüsenadenom D23.l

Synonym(e)

Adenoma seboparum; Sebaceoma; sebaceous adenoma

Definition

Benigner Adnextumor mit Talgdrüsendifferenzierung.

Lokalisation

Vor allem im Gesicht, am Capillitium und im Nacken lokalisiert, seltener am oberen Rumpf. Selten auch im Bereich der Mundschleimhaut auftretend.

Klinisches Bild

Meist solitäre, weiche, gut abgrenzbare, hautfarbene oder leicht gelbliche Papel /Knoten von 0,5- (maximal) 2,0 cm Durchmesser. Der klinische Befund ist ansonsten uncharakteristisch. Lediglich die etwas gelbliche Farbe kann auf die talgdrüsige Differenzierung hinweisen. Insofern wird die Diagnose histologisch gestellt.

 Merke! Multiple Talgdrüsenadenome in Kombination mit Innenorgankarzinomen sind verdächtig auf Muir-Torre-Syndrom.

Histologie

Gut abgegrenztes, lobäres Adenom in der oberen und mittleren Dermis mit erkennbarer Ausdifferenzierung der Sebozyten. Neben Sebozyten finden sich basaloide, basophile seboblastische Zellen. Die Seboblasten verdichten sich an der Peripherie der Läppchen zu einem mehrlagigen Streifen. Es besteht flächiger Kontakt zum Oberflächenepithel.

Therapie

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Abbott JJ et al. (2003) Cystic sebaceous neoplasms in Muir-Torre syndrome. Arch Pathol Lab Med 127: 614-617
  2. Boennelycke M et al. (2015) Sebaceous neoplasms and the immunoprofile
    of mismatch-repair proteins as a screening target for syndromic cases. Pathol Res
    Pract 211:78-82

  3. Marques-da-Costa J (2014) Sebaceous adenoma: clinics, dermatoscopy, and histopathology.
    Int J Dermatol doi: 10.1111/ijd.12722

  4. McBride SR et al. (2002) Loss of p21(WAF1) compartmentalisation in sebaceous carcinoma compared with sebaceous hyperplasia and sebaceous adenoma. J Clin Pathol 55: 763-766

  5. Misago N et al. (2002) Sebaceoma and related neoplasms with sebaceous differentiation: a clinicopathologic study of 30 cases. Am J Dermatopathol 24: 294-304
  6. Popnikolov NK et al. (2003) Loss of mismatch repair proteins in sebaceous gland tumors. J Cutan Pathol 30: 178-184
  7. Zutsu T et al. (2003) Sebaceous adenoma in the retromolar region: report of a case with a review of the English literature. Int J Oral Maxillofac Surg. 32: 423-426

Weiterführende Artikel (2)

Exzision; Muir-Torre-Syndrom;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017