Syphilid A51.3

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

  • Entzündliche Haut- und/oder Schleimhautveränderungen des Sekundär- und Tertiärstadiums der erworbenen Syphilis.
  • Für die Sekundärperiode (Syphilis II) sind schubweise auftretende, symptomarme (kein oder nur geringer Juckreiz), makulöse Exantheme charakteristisch, die eine sehr unterschiedliche klinische Morphologie aufweisen können (akneiform, anulär, bullös, lichenoid, pustulös, u.a.).
  • Mit zunehmender Krankheitsdauer ist eine zunehmende Infiltration der weiterhin symptomlosen Effloreszenzen typisch (makulo-papulöse Exantheme - papulöse Exantheme -s.u. Syphilis acquisita) kennzeichnend.
  • Die Veränderungen der Tertiärperiode (Syphilis III) haben ein nicht mehr symmetrisch angeordnetes Erscheinungsbild mit meist großflächigen, gelb-braunen oder braunen Plaques oder Knoten.

Therapie

Weiterführende Artikel (4)

Exanthem; Fleck; Frühsyphilis; Syphilis (Übersicht);

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014