Sutton, Richard Lightburn

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Biographische Angaben

(¤ 9.7.1878, † 1952) Sutton wurde am 9.7.1878 als Sohn eines Pfarrers im Bundesstaat Missouri/USA geboren. Er studierte u.a. an der University of Missouri und schloss dieses im Jahre 1901 ab. Mehrere Ausbildungsreisen nach Europa (London, Paris, Hamburg, Berlin). 1912 Ernennung zum Leiter des Department of Dermatology an der "University of Kansas Medicial School". Der Name von Richard Lightburn Sutton ist in der heutigen Dermatologie durch das Eponym "Sutton-Nävus" bekannt, das auf eine Publikation mit dem Titel "leucoderma acquisitum centrifugum" aus dem Jahre 1916 zurückgeht. Ebenso geht die Erstbeschreibung des Major-Typs der habituellen Aphthen auf Sutton zurück (1911).

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Sutton RL (1911) Periadenitis mucosae necrotica recurrens.J Cutan Dis 29: 65-70
  2. Sutton RL (1916) An unusual variety of vitiligo (leucoderma acquisitum centrifugum). J Cutan Dis 34: 797-801

Weiterführende Artikel (1)

Aphthen habituelle;

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014