STAT

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Signal Transducer and Activator of Transcription

Definition

Akronym für "Signal Transducer and Activator of Transcription". Gruppe von bisher 7 bekannten (s. Tabelle) Transkriptionsfaktoren, die durch Interleukine  induziert werden kann. STAT-Proteine können mit einer großen Anzahl von Signalproteinen interagieren und damit verschiedene Signalwege beeinflussen.

Einteilung

STAT-Gene und Proteine sowie Funktionen und Pathologie
Gen Protein Funktion Pathologie
STAT1 STAT1

Antivirale Immunantwort

Typ-1-Interferon-Signal

Anfälligkeit für Infektionen mit Viren und Mykobakterien
STAT2 STAT2

Antivirale Immunantwort, Typ-1-Interferon-Signal     

 
STAT3 STAT3 Interleukin-6-Signal; Expression der Akute-Phase-Proteine während der Immunantwort. Verhindert die FOXP3-Induktion in aktivierten Th-Lymphozyten.  Hyper-IgE-Syndrom 
STAT4 STAT4 Interleukin-12-Signal

Systemischer LE

Rheumatoide Arthritis

Kaposi-Sarkom

STAT5A STAT5 Prolactin-Signal; STAT5 wird über Interleukin-2 aktiviert; unterdrückt die Entwicklung von Th17-Lymphozyten  
STAT5B STAT5B

wird aktiviert durch Growth hormone (GH)

Laron-Syndrom 
STAT6 STAT6

Interleukin-4-Signal

 

 

Allgemeine Information

An der Aktivierung der STAT-Proteine sind verschiedene Zytokine beteiligt wie IL-6 und Interferone. Nach der Dimerbildung translozieren die STATs in den Zellkern und aktivieren die Transkription an ihren Zielorten. Der STAT-Signalweg ist sehr schnell; innerhalb von Minuten nach Zytokinstimulation sind aktivierte STATs im Kern nachweisbar.

Hinweis(e)

Mutationen in STAT-Genen sind für mehrere Erbkrankheiten verantwortlich:

  • Mutationen des STAT3-Gens wurden beim Hyper-IgE-Syndrom (R50.9) nachgewiesen. 
  • Eine Mutation des STAT-4 Gens konnte in einer finnischen Population mit familiärem klassischen Kaposi-Sarkom (C46.-) nachgewiesen werden.
  • Eine Mutation des STAT-5 Gens wurde beim Laron-Syndrom Typ 2 gefunden.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Aavikko M et al. (2014) Whole-Genome Sequencing Identifies STAT4 as a Putative Susceptibility Gene in Classic Kaposi Sarcoma. J Infect Dis 211:1842-1851
  2. Alcántara-Montiel JC et al. (2016) Functional characterization of two new STAT3 mutations associated with hyper-IgE syndrome in a Mexican cohort. Clin Genet 89:217-221
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017