Spermatozoen-Autoimmunität N46.x

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Antikörperbildung gegen die körpereigenen Spermatozoen nach Übertritt der Spermatozoen aus den Samenwegen in das umliegende Gewebe. Im Ejakulat unterscheidet man die Kopf-Kopf-Agglutination, eine Schwanz-Schwanz-Agglutination und die Kopf-Schwanz-Agglutination der Spermatozoen. Auftreten nach genitalen Traumata, Verschluss-Aspermie.

Therapie

Unterdrückung der Spermiogenese durch Gabe von Testosteron, kann zur Eliminierung von Antikörpern führen. Immunsuppression mit Glukokortikoiden, z.B. Prednisolon (z.B. Decortin H 60 mg/Tag über einen längeren Zeitraum).

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014