Skin-Resurfacing

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Entfernung oberflächlicher Hautschichten mit unterschiedlichen abrasiven Methoden.

Indikation

Gesichtsfalten, Aknenarben, fleckige Hautpigmentierungen, die durch Schwangerschaft, Kontrazeptiva oder chronische aktinische Einflüsse hervorgerufen werden.

Durchführung

Das Skin-Resurfacing kann mittels Chemical-Peeling, Dermabrasio oder Laser-Skin-Resurfacing durchgeführt werden.

Kontraindikation

Ausgeprägte Narbenbildung, Retinoidtherapie.

Hinweis(e)

Merke! Dem Patienten muss erklärt werden, dass das Facelifting die sichtbaren Einwirkungen von schwerkraftbedingtem und strukturellem Altern verbessert, während Resurfacing-Verfahren feine Linien, Falten und Pigmentveränderungen der Gesichtshaut verbessern.

Weiterführende Artikel (3)

Chemical-Peeling; Dermabrasio; Laser;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014