Simon, Gustav Karl Theodor

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Biographische Angaben

(¤  2.11.1810, † 1857) Pathologe und Dermatologe. Der in Berlin geborene Simon begann sein Medizinstudium im Jahre 1829 in Berlin. 1833 Approbation. 1844 Habilitation für das Fach Pathologie und Dermatologie. 1848 übernahm er die Abteilung für Hautkrankheiten und Syphilis an der Berliner Charité. 1848 Veröffentlichung seines Haupttwerkes "Die Hautkrankheiten durch anatomische Untersuchungen erläutert". 1857 starb Simon an der Syphilis. Simon gilt als der Nestor der Dermatohistopathologie. 1842 Erstbeschreibung von Demodex folliculorum, die zunächst nach ihm als “Simonea folliculorum“ benannt wurde. Simon erkrankte 1853 an progressiver Paralyse und verstarb 1857.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Harnack, Klaus (2000) Die Hautklinik der Charité und die Dermatologie in Berlin (1710-1999). Berliner medizinische Verlagsanstalt GmbH S. 22-23
  2. Simon G (1848) Die Hautkrankheiten durch anatomische Untersuchungen erläutert. Reimer, Berlin
  3. Simon G (1892) Die Haarsackmilbe. Medizinische Zeitung vom Vereine für Heilkunde in Preußen. No.9

Weiterführende Artikel (1)

Demodex folliculorum;

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017