SF-36-Fragebogen

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

International gebrauchter Frageboben zur Erfassung der subjektiv gesundheitsbezogenen Lebensqualität, der ursprünglich in den USA entwickelt wurde und mittlerweile auch in deutscher Sprache erhältlich ist. Die Adaptation des SF-36 für Deutschland wurde von Prof. Dr. Monika Bullinger, Universität Hamburg, und Dr. Inge Kirchberger, Augsburg, vorgenommen.

Einteilung

Der Bogen umfasst folgende Faktoren
  • körperliche Funktionen (KÖFU). erfasst wird das Ausmaß der Beeinträchtigung körperlicher Aktivitäten wie Selbstversorgung, Gehen, Treppensteigen, Bücken, Heben und mittelschwere oder anstrengende Tätigkeiten durch den Gesundheitszustand.
  • körperliche Rollenfunktionen (KÖRO): erfasst das Ausmaß, in dem der körperliche Gesundheitszustand die Arbeit oder andere tägliche Aktivitäten beeinträchtigt, z.B. weniger schaffen als gewöhnlich, Einschränkungen in der Art der Aktivitäten oder Schwierigkeiten, bestimmte Aktivitäten auszuführen.
  • körperliche Schmerzen (SCHM): erfasst das Ausmaß an Schmerzen und den Einfluß der Schmerzen auf die normale Arbeit, sowohl im Haus als auch außerhalb des Hauses.
  • allgemeine Gesundheitswahrnehmung (AGES): erfasst die persönliche Beurteilung der Gesundheit, einschließlich des aktuellen Gesundheitszustandes, der zukünftigen Erwartungen und der Widerstandsfähigkeit gegenüber Erkrankungen.
  • psychische Vitalität (VITA): erfasst, ob sich die Person energiegeladen und voller Schwung fühlt oder ob sie eher müde und erschöpft ist.
  • soziale Funktionsfähigkeit (SOFU): erfasst das Ausmaß, in dem die körperliche Gesundheit oder emotionale Probleme die normalen sozialen Aktivitäten beeinträchtigen.
  • emotionale Rollenfunktionen (EMRO): beschreibt das Ausmaß, in dem emotionale Probleme die Arbeit oder andere tägliche Aktivitäten beeinträchtigen; u.a. weniger Zeit für Aktivitäten aufbringen, weniger schaffen und nicht so sorgfältig wie üblich arbeiten.
  • psychisches Wohlbefinden (PSYC): erfasst die allgemeine psychische Gesundheit, einschließlich Depression, Angst, emotionale und verhaltensbezogene Kontrolle und allgemeine positive Gestimmtheit.

Allgemeine Information

  • Jeder Faktor kann einen Wert von 0-100 annehmen.
  • Zusätzlich gibt es differenzierte Geschlechts- und Altersnormen.

Hinweis(e)

Der SF-36 ist für Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahren geeignet und kann im klinischen Bereich und in der epidemiologischen Forschung eingesetzt werden. Das Original kann unter der Homepage des Hogrefe Verlags www.testzentrale.de abgerufen werden.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Bullinger M et al. (1995) Der deutsche SF-36 Health Survey. Übersetzung und psychometrische Testung eines krankheitsübergreifenden Instruments zur Erfassung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität. Zeitschrift für Gesundheitswissenschaften 3: 21-36
  2. Piehlmeier W et al. (1996) Evaluation of the quality of life in insulin-dependent diabetes mellitus patients prior to and after organ transplantation with the SF-36 Health Survey. European Journal of Surgery 162: 933-940
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014