Serumkrankheit T80.61

Zuletzt aktualisiert am: 17.07.2019

Autoren: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer, Alexandros Zarotis

Alle Autoren

Synonym(e)

Rituximab induced serum sickness; Serum sickness

Erstbeschreiber

von Pirquet u. Schick, 1905

Definition

Akutes systemisches Krankheitsbild infolge Ablagerung zirkulierender Immunkomplexe im Gewebe, das wahrscheinlich nach einer Antigen-induzierte Aktivierung der Komplementkaskade auftritt.    

Vorkommen/Epidemiologie

Inzidenzen sind unterschiedlich und abhängig von der Art des applizierten Therapeutikums (s.unten). 

Ätiopathogenese

Typ III-Allergie. Durch Ablagerung von Antigen- Antikörper-haltigen Immunkomplexen kommt es zur Komplementfixierung und konsekutiver Granulozytenchemotaxis und Leukozytoklasie. Komplikation der Serumtherapie, z.B. bei wiederholter Verwendung von Antithymozyten-Globulin (Kaninchen-Serum), Antidiphtherieserum (Pferde-Serum), Anti-Mücken-Seren, Streptokinase, Rituximab u.a. 

Klinisches Bild

7-14 Tage nach primärer und 2-4 Tage nach erneuter Exposition mit einem Fremdserum, auch nach Streptokinase oder nach Gabe von Immunglobulinen (s.u. IVIG), Auftreten von Fieber, Arthralgien, Arthritiden, Lymphknotenschwellungen sowie eines meist ausgedehnten, stark juckenden, makulo-papulösen Exanthemen, palpable Purpura.  

Labor

BSG↑↑, Leukozytose, C3a↑, Eosinophilie, Hämaturie und Proteinurie möglich.

Histologie

Bild der leukozytoklastischen Vaskulitis. DIF: Ablagerungen von IgG, IgM, IgA, C3 an den dermalen Gefäßen.

Diagnose

Klinisches Bild und Anamnese!

Therapie

Maßnahmen je nach Akuität der klinischen Symptomatik. Bei leichter bis mittlerer Ausprägung, systemische Glukokortikoide wie Prednisolon (z.B. Solu-Decortin H) 50-80 mg i.v., nach Abklingen der akuten Symptomatik perorale Glukokortikoidtherapie in langsam absteigender Dosierung. Zudem nicht-steroidale Antiphlogistika wie Diclofenac.

Merke! Bei schwerer Symptomatik (ggf. Schocksymptomatik) besteht sofortige Intensivpflichtigkeit!

Fallbericht(e)

Ryan NM et al. (2019) Von 100 nachbeobachteten Patienten die ein Antivenom-Serum erhielten, traten bei 29% Zeichen einer Serumkrankheit (Fieber, Urtikara oder urtikarielle Exantheme, Myalgien, Arthalgien, Kopfschmerzen, allg. Unwohlsein sowie Übelkeit) auf. Nach einem Antivenom-Serum gegen Tigermücken traten diese Symptome bei 41% der Patienten auf. Eine Beziehung zwischen der Menge des Antivenoms und dem Ausmaß der klinischen Symptomatik war nicht nachweisbar.

Bayer G et al. (2019) berichteten über das Auftreten von Serumkrankheit nach nach Rituximab (RISS).Die Symptomatik tritt durchschnittlich 12 Tage nach den ersten Injektionen auf. In einem größeren Kollektiv waren folgende Symptome nachweisbar: rheumatoide Symptome (92%), Fieber (87%), Exantheme (78%). Die Inzidenz war deutlich höher bei einem Kollektiv bei dem Rituximab bei Autoimmunerkrankungen gegeben wurde, seltener bei haematologischen Grunderkrankungen.

Nach Applikation von von „Varicella/Zoster- Immunglobulins" wurde eine Serumkrankheit bei 0,2% der Fälle nachgewiesen (Levin MJ et al. 2019).

Seltener wird eine Serumkrankheit nach Biologika beobachtet (Sala-Cunill A et al. 2019).

Tawanwongsri W et al. (2019) berichteten über das Auftreten einer Kaninchenserum-induzierten Serumkrankheit bei Zwillingen.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Bayer G et al. (2019) Rituximab-induced serum sickness is more frequent in autoimmune diseases as compared to hematological malignancies: A French nationwide study. Eur J Intern Med pii: S0953-6205(19)30192-X.
  2. Levin MJ et al. (2019) Varicella zoster immune globulin (VARIZIG) administration up to 10 days after varicella exposure in pregnant women, immunocompromised participants, and infants: Varicella outcomes and safety results from a large, open-label, expanded-access program. PLoS One 14:e0217749.
  3. Ryan NM et al. (2019) Incidence of serum sickness after the administration of Australian snake antivenom (ASP-22). Clin Toxicol (Phila) 54:27-33.
  4. Sala-Cunill A et al.(2019) Biologics and anaphylaxis.Curr Opin Allergy Clin Immunol doi: 10.1097/ACI.
  5. Tawanwongsri W et al. (2019) Serum Sickness after Equine Rabies Immunoglobulin in Identical Male Twins: TwoCase Reports.Case Rep Dermatol 11:40-47.
  6. Williams PhD MV, Cox B, Lafuse PhD WP, Ariza ME. Epstein-Barr Virus dUTPase Induces Neuroinflammatory Mediators: Implications for Myalgic Encephalomyelitis/Chronic Fatigue Syndrome. Clin Ther 41:848-863.
  7. Ratushny V et al. (2017) Presumed serum sickness following thymoglobulin treatment of acute cellular rejection of a cardiac allograft. Cutis 100:186-188.
  8. von Pirquet C, Schick B (1905) Serum sickness. Franz Denticke, Leipzig

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 17.07.2019