Salt-Split-Skin-Untersuchung

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

salt-split-skin; salt-split-skin-Methode; Salztrennmethode

Definition

Separierung humaner Haut mittels 24-48 stündiger Inkubation in hypertoner NaCl-Lösung zur anschließenden indirekten Immunfluoreszenz.

Allgemeine Information

Bei dieser Methode wird eine artifizielle Spaltbildung innerhalb der Lamina lucida der dermoepidermalen Junktionszone durch Inkubation mit 1 Molarer NaCl-Lösung induziert. Diese Untersuchung erleichtert die Differenzialdiagnose blasenbildender Dermatosen. Beim Pemphigoid zeigt sich mit Patientenseren eine Reaktion von Antibasalmembranantikörpern mit dem epidermalen Anteil der Blase (Blasendecke), während es bei der Epidermolysis bullosa acquisita zu einer Reaktion mit dem dermalen Anteil (Blasenboden) kommt. Bei 60-70% der Pat. mit linearer IgA-Dermatose lassen sich IgA-Antikörper mit einer Reaktivität gegen Autoantigene im epidermalen Bereich der NaCL-Spalthaut nachweisen. Pat. mit Schleimhautepemphigoid, weisen bei den Laminin-5 (Epiligrin)-reaktiven Seren Aktivität gegen Autoantigene im epidermalen wie auch im dermalen Bereich auf.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Gammon WR et al. (1992) Immunofluorescence on split skin for the detection and differentiation of basement membrane zone autoantibodies. J Am Acad Dermatol 27: 79-87
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017