Salicylsäure-Öl 2/5 oder 10% mit Triamcinolonacetonid 0,1% (NRF 11.134.)

Zuletzt aktualisiert am: 17.05.2016

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Rezeptur

Rp.

Salicylsäure   2,0/5,0/10,0
Triamcinolonacetonid   0,1/0,1/0,1
2-Propanol   9,9/9,9/9,9
Raffiniertes Rizinusöl   --/--/50,0
Octyldodecanol ad 100,0

Glukokortikoidhaltiges Salicylsäure-Öl zur äußerlichen Anwendung. Als Keratolytikum bei entzündlichen Dermatosen, insbes. bei sehr ausgeprägter Kopfschuppung (z.B. bei Psoriasis vulgaris) 1–3mal/Tag auf die erkrankten Hautstellen auftragen. Morgens mit Shampoo auswaschen. Nicht in Kontakt mit Augen und Schleimhäuten bringen!

Aufbrauchfrist: Kunststoffflasche: 6 Monate (bei Lagerung > 8 °C)

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

Verweisende Artikel (2)

Pityriasis amiantacea; Salicylsäure;

Weiterführende Artikel (3)

Pityriasis amiantacea; Psoriasis capitis; Salicylsäure;

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 17.05.2016