Salben

Definition

Salben sind Zweiphasensysteme aus Fett und Wasser im Sinne von Wasser-in-Öl-Emulsionen. Salben sind streichfähige, zwischen 0 °C u. 45 °C plastisch verformbare Arzneizubereitungen.

Bis zu einem gewissen Grad können in Salben feste und flüssige Substanzen dispers (s.u. Dispersion) enthalten sein.

Unterschieden wird zwischen:

Verweisende Artikel (2)

Rezeptur; Unguentum emulsificans aquosum ;
Zuletzt aktualisiert am: 10.07.2016