Ritonavir

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Virustatikum. Inhibitor der HIV- Protease.

Halbwertzeit

3 h

Indikation

Kombinationstherapie der HIV-Infektion.

Merke! Komplette Kreuzresistenz zum Indinavir.

Eingeschränkte Indikation

Schwangerschaft, Kinder.

Dosierung und Art der Anwendung

300 mg/Tag p.o., bei gleichzeitiger Gabe von Indinavir 150 mg/Tag p.o.

Unerwünschte Wirkungen

Diarrhoe, Kopfschmerzen, periorale Parästhesien, Transaminasen- und Triglyzeridanstiege.

Wechselwirkungen

Clarithromycin und Erythromycin, Fluconazol und Ketoconazol erhöhen den Ritonavir-Spiegel, Indinavir sogar um 170%. Die Wirkung von oralen Kontrazeptiva wird unzuverlässig. Verminderung der Aktivität von vielen Medikamenten ( Analgetika, Antikoagulantien, Glukokortikoide, Betablocker).

Präparate

Norvir

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Eron JJ JR (2002) HIV-1 protease inhibitors. Clin Infect Dis 30: 160-170
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014