Rhomboid-zu-W-Transpositionslappenplastik

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Doppelte W-Y-Plastik

Erstbeschreiber

Kaufmann, 1987

Definition

Nahlappenplastik der Haut zur Deckung eines rautenförmigen Defektes mit beidseitigem Transpositionslappen.

Allgemeine Information

  • In Verlängerung der zwei gegenüberliegenden Seiten eines rautenförmigen Exzisionsdefektes werden gegensinnig dreieckförmige Hautlappen inzidiert. Die äußeren Schnitte sollten möglichst parallel zu den Rautenseiten verlaufen. Ein Dreieckslappen dient der Deckung des Primärdefektes, der andere wird in den Sekundärdefekt geschwenkt.
  • Indikationen: Kleinere Tumoren an Nasenrücken, Kinn, Stirnmitte. Größere Defekte im Bereich der Unterschenkel.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Kaufmann R, Podda M, Landes E (2005) Dermatologische Operationen. Farbatlas und Lehrbuch der Hautchirurgie. Thieme, Stuttgart New York
  2. Schulz H, Altmeyer P, Stücker M, Hoffmann K (1997) Ambulante Operationen in der Dermatologie. Hippokrates, Stuttgart
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017