Q-Fieber A78.x

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Balkanfieber; Queryfever

Erstbeschreiber

Holbroock, 1937

Definition

Weltweite, durch Rickettsia burneti (s.u. Rickettsiosen) ausgelöste Zoonose. Der Mensch infiziert sich insbes. über aerogene Inhalation infizierten Schafzeckenkots. Bes. gefährdet sind z.B. Landwirte, Schäfer und Schlachthofarbeiter durch infizierte Stalltiere, Heu, Wolle usw.

Erreger

Der Erreger kommt weltweit vor. Er ist extrem überlebensfähig und äußerst infektiös. Träger der Bakterien sind in Deutschland vor allem Schafe, die Übertragung auf Menschen erfolgt insbesondere durch Inhalation von Staub (Kot der Buntzecke) oder durch Kontakt mit kontaminierten Produkten wie Wolle, Milch oder Fleisch. Zecken können den Erreger auch auf andere Tiere übertragen. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch scheint extrem selten zu sein.

Klinisches Bild

An der Stichstelle zeigt sich evtl. kleines Ulkus, ggf. mit schwärzlichen Krusten (Tache noir) und regionaler Lymphadenopathie. Plötzliches Fieber, schweres Krankheitsgefühl, Konjunktivitis, Husten, atypische Pneumonie können auftreten.

Therapie

Therapie der Wahl ist Doxycyclin (z.B. Doxycyclin Heumann). Dosierung: 2mal/Tag 100 mg p.o. bis nach Entfieberung. Wichtig sind die Sanierung der Infektionsquelle (Schafe, Rinder, Ziegen, Heu, Staub usw.) und aktive Immunisierung exponierter Personen.

Hinweis(e)

  • Die Krankheit wurde zuerst 1937 von Edward Holbroock Derrick bei Schlachthausarbeitern in Brisbane, Queensland, Australien als Erkrankung unbekannter Ursache wissenschaftlich beschrieben, was zu dem Namen Q-Fieber (von "query" für "fraglich") führte.
  • Im Jahr 2001 kam es im Lahn-Dill-Kreis, 2003 in Soest zu einer größeren Endemie. 2005 wurden im Stadtgebiet von Jena etwa 300 Personen mit der Diagnose Q-Fieber registriert. Auslöser war eine Schafherde, die im Bereich des Wohngebiets geweidet hatte.

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014