Pubertas praecox E30.10

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Vorzeitiges Auftreten sekundärer Geschlechtsmerkmale (Mädchen vor dem 8. Lebensjahr; Knaben vor dem 9. Lebensjahr) durch primäre oder sekundäre Erhöhung der Gonadotropine.

Einteilung

  • Komplette oder echte Pubertas praecox:
    • Gonadotropine erhöht (Ursachen: Hirntumoren, Hirnfehlbildungen, Phakomatosen, idiopathische Genese; familiäres Auftreten; Hypothyreose; exogene Hormonzufuhr). S.a. Albright-Syndrom.
  • Pseudopubertas praecox:
  • Inkomplette Pubertas praecox:
    • Überproduktion von Steroidhormonen.

Klinisches Bild

  • Komplette und Pseudopubertas praecox:
    • vorzeitige Brustentwicklung
    • vorzeitige Pubes- und Axillarbehaarung
    • vorzeitige Menses
    • vorzeitiges Penis- und Hodenwachstum
    • vorzeitiger Wachstumsschub
    • vorzeitige Akne.
  • Inkomplette Pubertas praecox:
    • nur partielle Symptomatik (vorzeitige Menses, vorzeitige Pubes- und Axillarbehaarung, vorzeitige Brustvergrößerung, mono- oder bilateral).

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014