Pseudoskabies B88.0

Zuletzt aktualisiert am: 10.05.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Trugkrätze; Trugräude

Definition

"Trugkrätze", hervorgerufen durch verschiedene, nicht mit Sarcoptes scabiei identische Milben-Arten, die wirtsspezifisch Haustiere befallen und bei diesen das Bild der Tierräude hervorrufen. Der Mensch ist Fehlwirt. Milben können von Haustieren auf den Menschen übergehen, sich in die Haut einbohren, dort aber nur wenige Tage überleben. S.a.u. Räude.

Erreger

Räudemilben, z.B. Sarcoptes scabiei var. canis.

Einteilung

Vergleiche die Hautveränderungen des Menschen bei:

Auf Menschen übertragbare Räude findet sich auch bei Rind, Schwein, Ziege, Schaf, Kaninchen und Meerschweinchen.

Klinisches Bild

Wenige Stunden nach dem Befall treten Juckreiz, kleine Erytheme, Papeln und ggf. auch kleine Vesikel auf. Persistenz des Krankheitsbildes besteht meist über wenige Tage.

Therapie

Symptomatische antientzündliche und antipruriginöse Therapie, z.B. 0,5% Crotamiton Lotio.

Prophylaxe

Behandlung der Haustiere z.B. mit 0,5% Malathion (Organoderm Lsg.).

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 10.05.2018