Proteasen

Zuletzt aktualisiert am: 12.03.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Endopeptidasen; Exopeptidasen; Proteinasen

Definition

Proteolytische Enzyme, die zu der Enzymfamilie der Hydrolasen zugehörig sind. Proteasen spalten die in Oligo-, Polypeptiden oder Proteinen enthaltenen Peptidbindungen hydrolytisch (Proteolyse). Je nach Substrat entstehen längerkettige Proteinfragmente, kurzkettige Spaltpeptide oder freie  Aminosäuren. 

Einteilung

Je nach Abbaumechanismus werden Proteasen in:

  • Endopeptidasen (Enzyme durch die Peptide oder Proteine im Innern der polymeren Ketten hydrolytische gespalten werden): Chymotrypsin, Elastase, Trypsin
  • Exopeptidasen (Enyzme durch die Peptide oder Proteine vom Kettenende her schrittweise hydrolytisch zu Aminosäuren abgebaut werden.  

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

Tedeschi A et al. (2014)  Chronic urticaria and coagulation: pathophysiological and clinical aspects.
Allergy 69:683-691.

 

Weiterführende Artikel (1)

Enzyme;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 12.03.2017