Pingranliquose D17.1

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Umschriebene multiple, derbe, kirsch- bis hühnereigroße Knoten an den großen Fettpolstern des Gesäßes und des Unterbauches. Bläuliche, geringfügig eingezogene, bedeckende Oberhaut. Kunstwort aus dem Lateinischen: pinguis = fett, granum = Korn, liquescere = sich verflüssigen.

Histologie

Bindegewebige Kapsel, dünnflüssiges Fett im Innern.

Therapie

Verlauf/Prognose

Keine spontane Rückbildung.

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014