Pingranliquose D17.1

Definition

Umschriebene multiple, derbe, kirsch- bis hühnereigroße Knoten an den großen Fettpolstern des Gesäßes und des Unterbauches. Bläuliche, geringfügig eingezogene, bedeckende Oberhaut. Kunstwort aus dem Lateinischen: pinguis = fett, granum = Korn, liquescere = sich verflüssigen.

Histologie

Bindegewebige Kapsel, dünnflüssiges Fett im Innern.

Therapie

Verlauf/Prognose

Keine spontane Rückbildung.

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014