Pigmentflecken, praetibiale E13.5

Zuletzt aktualisiert am: 23.03.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Binkley‐Syndrom; Diabetische Dermopathie; PPP; Praetibiale Pigmentflecken; Prätibial pigmented Patches

Definition

Die praetibialen Pigmentflecken, auch als "diabetische Dermopathie" bezeichnet, gehören zu den häufigsten Hautmanifestationen bei Diabetes mellitus. Die Erkrankung wird aber nur selten diagnostiziert, da sie keinerlei Symptome verursacht. 

Histologie

Gefäßvermehrung mit perivaskulärem, dichtem lymphozytärem Infiltrat. Hämosiderinablagerungen.

Differentialdiagnose

Therapie

Behandlung der Grunderkrankung, z.B. Einstellen des Diabetes mellitus. Vermeidung mechanischer Traumen.

Verweisende Artikel (1)

Prätibial pigmented patches;

Weiterführende Artikel (1)

Purpura pigmentosa progressiva;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 23.03.2019