pH-Wert der menschlichen Haut

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Die gesunde Hautoberfläche reagiert leicht sauer, wobei der pH-Wert in erster Linie von der Lokalisation, weniger von Lebensalter, Geschlecht oder Rasse abhängig ist. Unter dem normalen Haut-pH versteht man den oberflächlichen pH-Wert im Bereich des Unterarmes eines gesunden, erwachsenen weißen Mannes; dieser liegt im Bereich von 5,4 bis 5,9. Bestimmung v.a. mit der Flachelektrode nach Ingold. Einen höheren pH-Wert (zwischen 6 und 7) haben Axilla, Fußsohle, Interdigitalräume, Genitoanalbereich (physiologische Lücken des Säureschutzmantels).

Allgemeine Information

Zur Messung des pH-Wertes können Einstab-Messketten verwendet werden bei der Messelektrode und Referenzelektrode in einer einzigen Meßsonde integriert sind. Die Ableitung des Potenzials erfolgt über Elektroden aus Silberchlorid- oder Quecksilberchloriddraht. Einfach zu handhaben ist z.B. der Skin pH-Meter PH 905 (Courage und Khazaka electronic GmbH, Köln). Alternativ können Messungen mit Indikatorpapier erfolgen.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Braun-Falco O, Korting HC (1986) Der normale pH-Wert der menschlichen Haut. Hautarzt 37: 126–129
  2. Dissemond J et al. (2003) pH values in chronic wounds. Evaluation during modern wound therapy. Hautarzt 54: 959-965

Verweisende Artikel (1)

Nitrazingelbtest;

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014