Pferdeenzephalitis, venezuelanische A92.2

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

VEE; Venezolanische Pferdeenzephalitis; Venezuelan Equine Encephalitis; Venezuelanische Pferdeenzephalitis

Erstbeschreiber

Beck, 1938

Definition

Arbovirose, hervorgerufen durch Alphaviren, die eine Enzephalitis beim Pferd und Mensch auslösen kann.

Erreger

  • Venezuelanische Pferdeenzephalitis-Virus, Gattung Alphavirus, Familie der Togaviridae. Bislang sind 6 Subtypen bekannt. Typ I (A/B, C, D, E) nicht humanpathogen.
  • Typ II ist humanpathogen und wird durch Mücken übertragen (Culex-, Mansonia-, Aedes- und Psorophora-Arten).
  • Hauptreservoir sind Vögel und Nager und andere WIldtiere.

Vorkommen/Epidemiologie

  • Endemisch-enzootisches sowie epidemisch-epizootisches Auftreten. Vorkommen im nördlichen Südamerika, Mittelamerika bis zum südlichen Texas.
  • Menschliche Infektionen folgen einer Epizootie im Abstand von 1-2 Wochen.

Klinisches Bild

Inapperente Infektionen sind möglich (hohe Serokonversionsraten in Biotopen). Plötzlich einsetzendes Fieber, Kopfschmerzen, Benommenheit, Übelkeit, Erbrechen, neuro-psychologische Störungen sowie Myalgien. Bei ca. 1% der Betroffenen tritt Enzephalitis auf. Selten treten Virusexantheme auf.

Diagnose

  • Virusisolierung aus dem Blut innerhalb der ersten 2 Krankheitstage.
  • Antigen-ELISA-Test aus der infizierten Zellkultur.

Differentialdiagnose

Virale und bakterielle Enzephalitiden anderer Genese.

Komplikation

Neurologische Defektheilung ist möglich.

Therapie

Symptomatisch.

Verlauf/Prognose

Mortalität bei Pferden bis zu 80%, der Tod tritt gewöhnlich innerhalb 2-7 Tagen ein. Beim Menschen in ca. 1% der Fälle tödlicher Verlauf. Die Letalitätrate hospitalisierter Patienten beträt 10-15%. Defektheilungen sind selten.

Prophylaxe

  • Impfungen von Pferden, Eseln und Mulis (Riegelimpfungen).
  • TC-83-Virus-Totimpfstoff ist für Menschen immunogen.
  • Mückenbekämpfung.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Albornoz JE (1935) La peste loca de las bestias (Enfermedad de Borna). Colombia. Min Agr Com, Bogota. Bol de Agr 26: 1-8
  2. Beck CE, Wyckoff RWG (1938) Venezuelan equine encephalomyelitis. Science 88: 530

Weiterführende Artikel (1)

Virusexantheme (Übersicht);

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017