Pellagra, symptomatische E52.x

Synonym(e)

Pellagra sekundäre; Sekundäre Pellagra; Wohlstandspellagra

Definition

Pellagra infolge einer schweren Resorptionsstörung z.B. bei chronischem Alkoholismus ("Wohlstandspellagra"), schwerer Enteritis, im Rahmen eines Karzinoidsyndroms), Malabsorption oder bei medikamentöser Behandlung.

Ätiopathogenese

Medikamentös induziert u.a. durch Medikamente wie 5-Fluorouracil, 6-Mercaptopurin, Azathioprin, Diphenylhydantoin (u.a. Antikonvulsiva), Benzodiazepine (Diazepam), Ethenzamid, Ethionamid (u.a. synthetische Tuberkulostatika), Isoniazid, Paracetamol, Phenobarbital, Salicylamid.

Therapie

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Hawn LJ et al. (2003) A case of pellagra and a South Carolina history of the disorder. JSC Med Assoc 99: 220-223
  2. Heyer G et al. (1998) Dose-dependent pellagroid skin reaction caused by carbamazepine. Hautarzt 49: 123-125
  3. Karthikeyan K (2002) Pellagra and skin. Int J Dermatol 41: 476-481
  4. Stadler R et al. (1982) Medikamentös induzierte Pellagra. Hautarzt 33: 276–280
  5. Stevens HP et al. (1993) Pellagra secondary to 5-fluorouracil. Br J Dermatol 128: 578–580
  6. Wallengren J et al. (2002) Pellagra-like skin lesions associated with Wernicke's encephalopathy in a heavy wine drinker. Acta Derm Venereol 82: 152-154

Verweisende Artikel (2)

Pellagra, sekundäre; Wohlstandspellagra;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017