Pautrier, Lucien Marie

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Biographische Angaben

  • (¤ 1876, † 1959) Dermatologe, geboren am 2. August 1876 in Marseille. Dort Beginn seines Medizinstudiums, das er später in Paris fortsetzte. In Paris wurde durch Emile Leredde (1866-1926) sein Interesse an der Dermatologie geweckt. Pautrier begann seine dermatologische Ausbildung am L´hôpital Saint-Louis unter Louis Anne Jean Brocq. Im 1. Weltkrieg wurde er als Soldat hoch dekoriert. Nach dem 1. Weltkrieg zunächst Berufung auf den Lehrstuhl für Dermatologie an das Klinikum Strasbourg, ab 1942 dermatologischer Lehrstuhl in Lausanne. 1945 kehrte er nach Strasbourg zurück.
  • Forschungsgebiet(e): Sarkoidose, T-Zell-Lymphome: Pautrier Mikroabszess (= Ansammlung lymphoider Zellen in der Epidermis bei Mycosis fungoides); Morbus Pautrier-Woringer (Dermatopathische Lymphadenopathie); Brocq-Pautrier-Syndrom (Angiolupoid). 1932 zusammen mit Frédéric Woringer Erstbeschreibung der nach Pautrier und Woringer benannten lipomelanotischen Retikulose. Ebenso Erstbeschreibung der nach Pautrier benannten Mikroabszesse bei kutanen T-Zell-Lymphomen.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Woringer F (1959) In memoriam Lucien-Marie Pautrier. Hautarzt 10: 431

Verweisende Artikel (2)

Kogoj, Franjo; Woringer, Frédéric;

Weiterführende Artikel (2)

Lymphadenopathie, dermatopathische; Mikroabszesse;

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014