Paste

Zuletzt aktualisiert am: 23.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Pasta

Definition

Hoch konzentrierte, formbare Suspension fester Teilchen (Pulver) in einem flüssigen bis salbenartigen (z.B. Vaseline) Medium, s.a. Zinkpasten. Man unterscheidet:
  • Harte Pasten: Puderanteil und Lipidanteil sind etwa gleich.
  • Weiche Pasten: Der Puderanteil beträgt etwa 30%, der Lipidanteil beträgt etwa 70%.
  • Zinköl: Puderanteil und Ölanteil sind etwa gleich.
  • Emulgatorhaltige Paste: Enthält etwa 30% Puder, 50% Lipide und 20% Emulgator.
  • Emulgatorhaltige hydrophile Paste: Enthält Polyethylenglykol anstelle von Lipiden, sonst wie emulgatorhaltige Paste.

Tabellen

Puderanteil [%]

Lipide [%]

Pigment [%]

Cetylalkohol [%]

Polyethylenglykol [%]

Pasta zinci DAB

50

50

-

-

-

Zinkoxidpaste mit Bismutgallat (NRF 11.112.)

60

40

-

-

-

Weiche Zinkpaste DAB

30

70

-

-

-

Lipophile Zinkoxidpaste 30% (NRF 11.111.)

30

70

-

-

-

Zinköl NRF (11.20.)

50

50

-

-

-

Zinkoxid Neutralöl 50% NRF (11.113.)

55,5

44,5

-

-

-

Hydrophobe hautfarbene Abdeckpaste (NRF 11.58.)

30

48

2

20

-

Hydrophile hautfarbene Abdeckpaste (NRF 11.59.)

30

2

20

48

Weiterführende Artikel (1)

Zinkpasten;

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 23.10.2017