Pannikulitis infektiöse M79.3

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Infection-induces panniculitis; infektiöse Pannikulitis

Definition

Erreger-induzierte entzündliche Reaktion des subkutanen Fettgewebes. Häufig bei immunsupprimierten Patienten auftretend.

Erreger

  • Bakterien: Staphylokokken, Streptokokken, Pseudomonas, Klebsiellen, Yersinien, Tropheryma whippelii, Nokardien, Fusarien, Borrelien, Mykobakterien.
  • Pilze: Candia-Spezies, Schimmelpilze, Histoplasmen, Kryptokokken, Sporotrichien.

Ätiopathogenese

Infektion durch direkte Inokulation kontaminierten Materials oder durch septische Absiedlungen.

Klinisches Bild

Meist schmerzhafte, tief liegende, entzündliche Knoten mit darüberliegender roter Haut. Neigung zur Abszedierung und Fistelbildung.

Histologie

Septolobuläre, neutrophile Pannikulitis im akuten Stadium. Später sehr unterschiedliche Infiltrate je nach Erregerspektrum.

Diagnose

Erregernachweis durch Abstrich, Kultur, PCR.

Differentialdiagnose

Pannikulitiden anderer Genese.

Therapie

Je nach Erregerspektrum.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Morrison LK et al. (2010)  Infection and panniculitis.Dermatol Ther 23: 328-340
  2. Patterson JW et al. (1989) Infection-induced panniculitis. J CutanPathol 16:183-193

 

Verweisende Artikel (1)

Pseudomonas-Infektionen;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017