Orthokeratose

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Regelrechte Verhornung der Haut. Das Orthokeratosemuster wird unterteilt in korbgeflechtartige Orthokeratose (z.B. bei normaler Haut, abgesehen von Leistenhaut), kompakte Orthokeratose (z.B. bei Lichen planus oder Lichen simplex chronicus Vidal) oder lamelläre Orthokeratose (z.B. bei Ichthyosis vulgaris, autosomal-dominante). Die infundibuläre (orthokeratotische) Hyperkeratose wird charakteristischerweise bei der Keratosis follicularis angetroffen. Die ekkrine (orthokeratotische) Hyperkeratose ist z.B. beim Lichen sclerosus et atrophicus Lichen sclerosus et atrophicus oder bei Milien nachweisbar.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014