Opipramol

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Trizykliches Antidepressivum mit relativ gering augeprägter antriebssteigernder und antidepressiver Wirkung.

Indikation

Angst, Spannung, Unruhe, Schlaflosigkeit, depressive Verstimmung, Konzentrationsschwäche, nervöse Erschöpfung, auch vegetativ-funktionelle Organbeschwerden. Klimakterische Beschwerden.

Kontraindikation

Kombination mit MAO-Hemmer, akutes Delirium, Engwinkelglaukom, Intoxikation mit zentraldämpfend wirkenden Medikamenten, schwere Überleitungsstörungen.

Präparate

Insidon

Verweisende Artikel (1)

Urticaria factitia;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014