Onychodystrophia mediana canaliformis L60.38

Synonym(e)

Dystrophia ungium mediana canaliformis; Dystrophia unguium mediana canaliformis; mediane Nageldystrophie; median nail dystrophy; Nagelspalte

Erstbeschreiber

Heller, 1928

Definition

Longitudinal verlaufende kanalartige Kerbe oder rohrartiger Kanal von der Matrix bis zum Nagelrand.

Ätiopathogenese

Durch Traumen (habituelle Ticks) oder Entzündungen induzierte lokalisierte Defekte im Matrixbereich. Das Krankheitsbild kann auch durch Medikamente (Ritonavir) ausgelöst werden. Familiarität ist beschrieben.

Lokalisation

Meistens am Daumen lokalisiert. Ein Nagel oder mehrere Nägel können betroffen sein.

Therapie

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Borges-Costa J et al. (2013)  Median nail dystrophy associated with ritonavir. Int J Dermatol 52:1581-158
  2. Sweeney SA et al. (2005) Familial median canaliform naildystrophy. Cutis 75:161-165
  3. Verma SB (2008) Glomus tumor-induced longitudinal splitting of nail mimicking median canaliform dystrophy. Indian J Dermatol Venereol Leprol 74:257-259

 

Weiterführende Artikel (1)

Artefakte;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017