Olea aetherea

Zuletzt aktualisiert am: 01.03.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Ätherische Öle; Ätherisch-Öl-Drogen; Ätherischöle; essential oils (engl.)

Definition

Olea aetherea sind heterogene, flüssige meist leicht flüchtige Stoffgemische, die aus Pflanzen durch Auspressverfahren, Destillation mit Wasserdampf, Ölextraktionsverfahren oder Lösungmittelextraktion gewonnen werden. Sie haben einen jeweils charakteristischen Geruch und Geschmack. Erst ab einem Mindestgehalt von 0,1% gilt eine Pflanze als "Ätherisch-Öl-Droge" und wird phythopharmakologisch eingesetzt. 

Wirkungsspektrum

Chemisch setzen sich ätherische Öle zu > 90% aus Terpenen, v.a. Monoterpenen und Sesquiterterpenen (s.u. Terpene) zusammen. Mehr als 100 Einzelstoffe wurden inzwischen identifiziert. Begleitstoffe wie Anthralinsäure-, Salicylsäure- oder Benzoesäuremethylester, Cumarine oder Vanillin (s.u. Vanille) werden ebenfalls zu den Bestandteilen der ätherischen Öle gerechnet. Dei Wirksamkeit eines ähterischen Öls beruht nicht auf der dominierenden Wirkung eines einzigen Wirkstoffes. Die in geringeren Konzentrationen vorliegenden Inhaltsstoffe können synergistisch wirrken. 
Olea aetherea sind bei Raumtemperatur meist flüssig. Sie sind wenig löslich in Wasser, gut löslich in Ethanol, Ether und fetten Ölen. Viele sind lichtempfindlich.

Anwendungsgebiet/Verwendung

Ätherische Öle sind in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich: als reines Öl, alkoholische Lösung oder als Lösung mit Treibmitteln zur Inhalation, als Creme, Gele, Salbe oder Lösung zum Auftragen auf der Haut, in Form von Pastillen oder Kapseln zum Einnehmen oder als Ölbad

Beispiele für die Verwendung einiger ätherischer Öle:

Rubefazienz Camphora
Antirheumatika  Ol.Lavendulae
Ol.Rosmarini
Ol.Thymi
Emmenagoga  Ol.Rosmarini
 Ol. Sabinae
 Ol. Lauri
Diuretika  Rad. Asari
 Fol. Bucco
Antiseptika Ol. Eucalypti
Ol. Menthae piperitae
Myrrhe
Ol. Thymi
Expektoranzien Ol. Anisi
Ol. u. Folia Eucalypti
Ol.  u. Herba/Fol. Thymi
 Spasmolytika Ol. u. Fructi Anisi
Choleretika  Ol. u. Fructi Curcumae
Antiphlogistika Ol. u. Herba Millefolii
ZNS Flos Lavendulae
Fol. Melisse
Ol. u. Rad. Valerianae

 

 







 

Indikation

 

Arzneidroge

Indikation

Anisfrüchte (Anisifructus)

Banaler Infekt, Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Campher (Camphora

Banaler Infekt, Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Cineol

Banaler Infekt, Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Eukalyptusblätter (Eucalyptifolium)

Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Eukaplyptusöl (Eucalyptiaetheroleum)

Banaler Infekt, Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Fenchelfrüchte (Foeniculifructus)

Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Fenchelöl (Foeniculiaetheroleum)

Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Fichtennadelöl (Piceaeaetheroleum)

Banaler Infekt, Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Fichtenspitzen, frische (Piceaeturionesrecentes)

Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Grindeliakraut (Grindeliaeherba)

Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Kamillenblüten (Matricariaeflos)

Sinusitis

Kiefernnadelöl (Piniaetheroleum)

Banaler Infekt, Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Kiefernsprossen (Pinituriones)

Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Lärchenterpentin (Terebinthinalaricina)

Banaler Infekt

Minzöl (Menthaarvensisaetheroleum)

Banaler Infekt, Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Myrtol

Banaler Infekt, Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Niauliöl (Niaouliaetheroleum)

Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Pfefferminzöl (Menthaepiperitaeaetheroleum)

Banaler Infekt, Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Quendelkraut (Serpylliherba)

Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Salbeiblätter (Salviaefolium)

Pharyngitis, Laryngitis, Tracheitis

Terpentinöl, gereinigtes (Terebinthinaeaetheroleumrectificatum)

Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Thymiankraut (Thymi herba)

Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

 

 

Nicht-monografierte ätherische Öle

Indikation

 

 

Cajeputöl (Meluca-Art)

Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

Zitronellöl (aus Cymbopogonwinterianus JOWITT)

Husten, Bronchitis (Katarrhe der Atemwege)

 

Unerwünschte Wirkungen

Bei Aromatika in sehr hoher Dosierung oder bei einer schlechten pharmazeutischen Qualität kann es zu Reizungen der Schleimhaut, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Kreislaufreaktionen, Erregungszuständen, Sedierung oder allergischen Reaktionen kommen.

Kontraindikation

Kontraidiziert ist die Anwendung bon campher-oder mentholhaltigen Ölen bei Säuglingen und Kleinkindern, da es zu einer reaktiven  Verkrampfung der Atemuskultur bis hin zum Atemstillstand kommen kann.

Weiterführende Artikel (3)

Monoterpene; Terpene; Vanille echte;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 01.03.2018