Nimorazol

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Chemotherapeutikum vom Imidazoltyp.

Halbwertzeit

3 h

Indikation

Trichomoniasis, Amoebiasis, Lambliasis.

Eingeschränkte Indikation

Blutbildungsstörungen, Anwendung > 10 Tage, aktive ZNS-Erkrankungen, schwere Leber- und Nierenerkrankungen.

Dosierung und Art der Anwendung

  • Amoebiasis, Lambliasis: 2mal 1 g/Tag p.o. über 5-7 Tage; Kinder 20-30 mg/kg KG/Tag.
  • Trichomoniasis: 4mal 500 mg/Tag p.o. über 7 Tage (Partnerbehandlung!).

Unerwünschte Wirkungen

Allergische Reaktionen, potentielle Kanzerogenität, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Erregungszustände, Schwindel, metallischer Geschmack, Leukopenie, Magen-Darm-Störungen.

Wechselwirkungen

Verminderte Alkoholtoleranz, verstärkte Blutungsneigung bei Einnahme von Cumarinen.

Kontraindikation

Schwangerschaft, Stillzeit, Imidazol-Überempfindlichkeit.

Präparate

Esclama

Verweisende Artikel (2)

Amöbiasis; Lambliasis;

Weiterführende Artikel (2)

Lambliasis; Trichomoniasis (Übersicht);
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014