Nikolskij, Pjotr Wassiljewitsch

Zuletzt aktualisiert am: 19.01.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Biographische Angaben

(¤ 1858, † 1940) Pjotr Wassiljewitsch Nikolski wurde am 1. September 1858 in Usman, in der russischen Provinz Tambov, geboren. 1877 begann er das Medizinstudium an der Universität Moskau und wechselte nach einem Jahr an die Universität St. Vladimir in Kiev. Er arbeitete ab 1884 als Assistenzarzt in der Abteilung für Dermatologie und Venerologie. Sein Lehrer war der Hebra-Schüler Mikhail Stukovenkov. 1895 Promotion über den Pemphigus foliaceus. 1897 Habilitation. 1899 Leiter der Dermatologischen Klinik Warschau. Mit Beginn des ersten Weltkrieges wurde die gesamte Universität nach Rostov/Don evakuiert. Dort gründete Nikolski 1915 eine neue Dermatologische Abteilung. Nikolski veröffentlichte das erste dermatologische Lehrbuch der UDSSR und publizierte umfassend über die Geschichte der Dermatologie in Russland. Forschungsgebiet(e): Nikolski-Phänomen (in klinisch nicht betroffener Haut lässt sich die obere Epidermis auf der unteren verschieben; typisch beim Pemphigus); Pseudo-Nikolski-Phänomen (Verschiebbarkeit einer Blase ohne zu zerplatzen; unspezifisches Phänomen bei bullösen Dermatosen). Erstbeschreiber des diagnostisch wichtigen Nikolski-Phänomens I und II bei blasenbildenden Erkrankungen.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Nikolskiy PV (1896) Materialien zur Studie des Pemphigus foliaceus Cazenavi. Dissertation
  2. Nikolskiy PV (1922) Instabilität des Stratum corneum im Verhältnis zu mechanischen Einflüssen. Medicinskaja Mysi 2: 65-71

Weiterführende Artikel (2)

Nikolski-Phänomen I; Pemphigus foliaceus;

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 19.01.2018