Nagel-Patella-Syndrom Q87.23

Zuletzt aktualisiert am: 07.03.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Arthroosteoonychodysplasie; Beckenhörner-Syndrom; hereditary osteo-onychodysplasia; HOOD; nail-patella-elbow-syndrome; nail-patella-syndrome; Onycharthrose hereditaire; Osteo-Arthro-Onycho-Dysplasie; Osteo-Onycho-Dysostosis; Osteoonychodysplasia hereditaria; Osterreicher-Syndrom; Turner-Kieser-Syndrom

Erstbeschreiber

Chatelain, 1820; Little, 1897

Definition

Autosomal-dominant vererbte Osteo-Arthro-Onycho-Dystrophie mit typischer Beteiligung von Fingernägeln und Kniegelenken sowie weiteren Knochendeformitäten (Beckenhörner), Beteiligung des Urogenitalsystems und der Augen.

Vorkommen/Epidemiologie

Inzidenz: 1/50-250.000 Einwohner.

Ätiopathogenese

Autosomal-dominant mit variabler Expression vererbte Mutationen des Nail-patella Syndrom 1 Gens (NPS1 Gen; Genlokus: 9q34.1) mit konsekutiven Defekten der Kollagensynthese.

Klinisches Bild

Nägel: Anonychie, Hyponychie, Onychoschisis, dreieckige Lunula. Befallen sind vor allem Daumen- und Zeigefingernägel; Zehennägel sind fast immer normal.

Knochen und Gelenke: Aplasie oder Hypoplasie mit Subluxation der Patella, Hypoplasie des Radiusköpfchens, Subluxation des Radius, exostosenartige Beckenhörner (Fong'sches Symptom), Skapulahypoplasie, Skoliose, Genu valgum, Pes equinovarus.

Urogenitalsystem: Nierendysplasien, Ureterduplikation, Nierenversagen, nephrotisches Syndrom, Goodpasture-Syndrom, chronische Pyelonephritis.

Augen: Heterochrome Iris, Glaukom, Mikrokornea.

Therapie

Verlauf/Prognose

Keine Änderung.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Beguiristain JL et al. (2003) Nail-patella syndrome: long term evolution. J Pediatr Orthop B 12: 13-16
  2. Bongers EM et al. (2002) Nail-patella syndrome. Overview on clinical and molecular findings. Pediatr Nephrol 17: 703-712
  3. Burkhart CG et al. (1980) Nail-patella syndrome. J Am Acad Dermatol 3: 251–256
  4. Little EM (1897) Congenital absence or delayed development of patella.
  5. Lancet (London) 2: 781-784
  6. Nowak C (1979) Turner-Kieser-Syndrom. Dermatologica 3: 576–577
  7. Ogden JA et al. (2002) Nail patella syndrome. A 55-year follow-up of the original description. J Pediatr Orthop B 11: 333-338
  8. Österreicher W (1929) Nägel- und Skelettanomalien. Wiener klin Wochenschr 43: 632
  9. Protas-Dozd F et al. (1979) Nail-Patella-Syndrom. Dermatologica 3: 575–576
  10. Schulz-Butulis BA et al. (2003) Nail-patella syndrome. J Am Acad Dermatol 49: 1086-1087
  11. Trauner R, Rieger H (1925) Eine Familie mit 6 Fällen von Luxation radii congenita mit übereinstimmenden anomalien der Finger- und Kniegelenke, sowie der Nagelbildung in 4 Generationen. Arch klin Chir (Berlin) 137: 659-666

Weiterführende Artikel (2)

Anonychie (Übersicht); Onychoschisis;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 07.03.2018