Myxoedem diffuses E03.8

Synonym(e)

diffuse Myxodermie bei Hypothyreose; Echtes Myxoedem; Myxodermie diffuse bei Hypothyreose; Myxoedem echtes

Definition

Diffuse Ansammlung von sauren Mukopolysacchariden und Flüssigkeit in der Haut bei Hypothyreose.

Ätiopathogenese

Angeborene (primäres Myxoedem) oder erworbene (sekundäres Myxoedem) Störung der Synthese von Schilddrüsenhormonen (z.B. Entzündung, s.a. postoperatives Myxoedem).

Klinisches Bild

Fahle, trockene, gedunsene, ödematöse Haut. Keine Dellenbildung nach Fingerdruck. Gedunsenes Gesicht, kloßige Sprache bei Makroglossie. Gelblich-weißliche Hautfarbe, vor allem an Palmae und Plantae sowie im Nasolabialbereich. Stellenweise hyperkeratotische Haut, auch follikuläre Keratosen, allgemeine Sebostase.

Labor

Primäre Hypothyreose: T3- und T4-Erniedrigung, TSH-Erhöhung. Sekundäre Hypothyreose: T3-, T4- und TSH-Erniedrigung. Außerdem: Karotinämie.

Histologie

Grundsubstanzanreicherung vor allem im oberen Korium um Haarfollikel und Blutgefäße, histochemischer Muzinnachweis.

Therapie

Verlauf/Prognose

Rückbildung unter Substitution.

Weiterführende Artikel (3)

Makroglossie; Myxoedem postoperatives; Sebostase;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017