Myiasis externa B87.8

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Wundmyiasis

Definition

Myiasis mit Entwicklung von Fliegenlarven in offenen Hautwunden, ulzerierten Hautveränderungen und nekrotisch zerfallenden Tumoren infolge der Eiablage unterschiedlicher Fliegenarten, z.B. Musca domestica, Calliphoriden u.a.

Vorkommen/Epidemiologie

Selten unter normalen hygienischen Verhältnissen in Deutschland, gelegentlich aber bei Migranten oder Fernreisenden anzutreffen. Gehäuft in Ländern der dritten Welt, insbes. bei schlechten hygienischen Verhältnissen oder Kontakt zu Tieren.

Therapie

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Anegg B et al. (1990) Wundmyiasis. Hautarzt 41: 461–463
  2. Estrada B et al. (2003) Ectoparasitic infestations in homeless children. Semin Pediatr Infect Dis 14: 20-24
  3. Frieling U et al. (1999) Cutaneous myiasis--a vacation souvenir. Hautarzt 50: 203-207
  4. Jappe U (2002) Unusual skin infections in military personnel. Clin Dermatol 20: 425-434
  5. Kiercks K et al. (1995) Kutane Myiasis durch Dermatobia hominis. Z Hautkr 70: 297–299
  6. Robert L et al. (2002) Imported furuncular myiasis in Germany. Mil Med 167: 990-993
  7. Safdar N et al. (2003) Autochthonous furuncular myiasis in the United States: case report and literature review. Clin Infect Dis 36: e73-80
  8. Tamir J et al. (2003) Dermatobia hominis myiasis among travelers returning from South America. J Am Acad Dermatol 48: 630-632

Verweisende Artikel (1)

Wundmyiasis;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017